AKTUELLES

Weben
10.06.2024
Im Mai begannen wir ein neues Projekt. Dazu wurde zuerst der Kettfaden auf unseren großen Webrahmen eingespannt. Dann wurde die gewünschte Wolle ausgewählt und schon konnte es los gehen. Wir sind schon gespannt auf das fertige Webstück und den entstehenden Farbverlauf.

Leckereien für den Vorratsschrank
29.05.2024
In diesem Jahr hatten wir zwei edle Spender von Holunderblüten. Gemeinsam mit den Tagesgästen haben wir diese angesetzt um Sirup herzustellen. Auch haben wir Holundergelee gemacht und dieser ist sehr gut bei den Gästen angekommen. Im Garten haben wir die ersten Radischen geerntet

Projekt Sonnenblume
22.05.2024
Bevor unser Projekt richtig starten konnte, mussten erst vier Karton Eierpappe zerrupft werden. Diese Schnipsel wurden über Nacht eingeweicht. Am nächsten Tag wurde die Masse ganz klein zermixt. Nun durfte sie über einen großen Sieb ablaufen, auch über Nacht.

Unsere Senioren und die Kinder haben sich im Garten der Tagespflege getroffen. Zuerst wurden die mitgebrachten Steine bemalt. Dazu wurde Farbe oder Stifte benutzt. Hier halfen schon unsere Tagespflegegäste mit. Die unterschiedlichsten Gemälde entstanden. Nun gab es für jedes Kind eine Ausstechform. Von Sternen, Füßen, Tannenbäumen, Händen und Elch war fast alles dabei. Jetzt musste die Masse in die Form verteilt werden. Waren die Formen ordentlich gefüllt, gab es für jedes Kind eine Schale mit Sonnenblumensamen. Dieser wurde in die Form leicht eingedrückt. Die Form und der Stein mussten nun wieder eine Nacht trocknen. Am nächsten Tag konnten die Kinder die Masse aus Form heraus nehmen, auf das Beet legen und den Stein dazu. Nun dürfen die Kinder vorbei kommen und schauen wie weit ihre Sonnenblume schon gewachsen ist. Vielleicht gießen sie auch mal „ihr Beet“. Im Herbst soll dann der Sonnenblumenkönig gekrönt werden!

Die Küken sind geschlüpft ...
20.05.2024
Heute Morgen wurde uns eine Überraschung angekündigt und wir waren natürlich sehr gespannt. Nach dem Frühstück trafen wir uns alle im Betreuungsraum. Plötzlich ging die Tür auf und eine große Kiste wurde in den Raum gebracht. Wir durften die frisch geschlüpften Küken begrüßen. Die kleinen Küken konnten natürlich nicht lange bleiben, aber wir sangen für sie noch ein paar Lieder.

Neuigkeiten von unseren "fliegenden" Mitarbeitern
15.05.2024
Was für Wetterkapriolen waren das in diesem Frühjahr. Zwei Wochen lang, vom 08.04.-21.04.2024 hatten wir teilweise schon sommerliche Temperaturen. Die Natur war ca. 3 Wochen weiter als in den vergangenen Jahren und die Bienen hatten von 0 auf 100 Hochkonjunktur. Ob Löwenzahn, die verschiedenen Obstbäume oder der Raps, alles blühte und es herrschte ein echtes Überangebot an Tracht. Doch dann kamen die kalten Tage mit Frost bis ins Flachland. Die Bienen waren für 10 Tage in ihrer Beute gefangen und die Königin ging teilweise wieder aus der Brut. Nach den vielen Hiobsbotschaften der erfrorenen Blüten erwarteten wir schon eine schlechte Ernte der Frühjahrstracht. Doch der Raps und viele andere Frühblüher haben den Frost gut weggesteckt und die fleißigen Honigbienen haben die 10-tägige Zwangspause wieder aufgeholt. Die Honigräume sind gut bis sehr gut gefüllt und ab nächster Woche, pünktlich zum Weltbienentag am 20.05.2024, beginnen wir nach und nach mit der Ernte der Frühjahrsblühte.

Feines für den Gaumen
17.04.2024
Mitte April wurde in der Tagespflege fleißig „geschnippelt“. Tomaten, Möhren, Gurke, Kohlrabi, Zwiebeln und Radieschen wurden in kleine Stückchen geschnitten und anschließend mit körnigem Frischkäse, Knoblauch und verschiedenen Kräutern zu einem leckerem Aufstrich verarbeitet.

Brot backen ...
08.04.2024
Brot ist eines unserer wichtigsten Lebensmittel und trägst zu einer gesunden Ernährung bei. Brot backen, nur mit Sauerteig, machen wir gelegentlich gemeinsam mit unseren Tagespflegegästen. Es war mal wieder soweit und wir überlegten welche Beigaben wir dieses Mal verwenden könnten.
Es waren noch Möhren und Walnüsse vorrätig und so entschlossen wir uns zwei Vollkornsauerteigbrote zu backen. Zwei unserer Herren erklärten sich bereit die Nüsse zu knacken, was eine sehr „anstrengende“ Tätigkeit war. Der Aufwandt hat sich gelohnt, die Brote waren sehr lecker. Ein großer Dank an die fleißigen Helfer.


Ostern in der Tagespfleg
28.03.2024
In der Zeit vor den Osterfeiertagen war ordentlich was los. Es wurden Kekse und Osterbrot gebacken, Eier gefärbt und Osterüberraschungen im Garten gesucht. Das sorgte für sehr viel Vergnügen. Wir beschäftigten uns auch mit der Bedeutung von Ostern und den vielen verschiedenen Traditionen rund um die Festtage. Wir staunten nicht schlecht, wieviel Interessantes an Wissen da zum Vorschein kam. Ein besonderes Highlight war für uns alle dann die Andacht von Pfarrer Herfen am Gründonnerstag. Wir danken für seinen Besuch und freuen uns auf die nächste Andacht in der Tagespflege. Natürlich durften auch ein gefärbtes Ei und der selbstgemachte Kartoffelsalat nicht fehlen.

Ausflug in die Salzgrotte
15.03.2024
Anfang März machte sich wieder eine Gruppe der Tagespflege auf den Weg zur Salzgrotte nach Dippoldiswalde. Die salzige Luft, das Plätschern des Wassers und die eingespielten Geräusche sorgten für wunderbare Entspannung. Alle genossen diese Auszeit sichtlich.

Erster Spaziergang des neuen Jahres in den Garten
10.03.2024
Die Temperaturen waren im zweistelligen Bereich und alle Tagesgäste hatten Lust die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Der Wunsch war uns Befehl. Wir machten einen kleinen Ausflug in unseren Garten wo bereits Stühle und Bänke für unsere Senioren bereit standen und zum Verweilen einluden. Neben den ersten Frühjarsblühern galt großes Interesse auch an unseren Hühnern und „Horst“, dem Jungbullen.
Es wurde rege erzählt und alle waren so voller Elan zum Singen. Gesagt, getan. Wir stimmten die ersten Frühlingslieder an und alle sangen mit. Die Sonne ließ uns dann leider im Stich aber das machte dem Spaß den wir hatten keinen Abbruch. Der kurze Ausflug machte alle schnell hungrig und so ging es dann gemeinsam zurück ins Haus zum Mittagessen.


Buntes Faschingstreiben
20.02.2024
Pünktlich zur Weiberfastnacht begann in der Tagespflege das bunte Treiben. Die Kita besuchte uns und erfreute unsere Senioren mit dem lebhaften Treiben. Gemeinsam waren alle kreativ und so entstanden viele schöne Papiergirlanden. Die gemeinsame Zeit verging leider wieder viel zu schnell. Auch am Montag und Dienstag waren dann wieder die Narren in der Tagespflege los. Ausgelassen wurde geschunkelt, getanzt, gesungen und gelacht. Natürlich durfte auch eine Polonäse nicht fehlen. Am Dienstag kamen die Kinder der Kita Klingenberg noch einmal kurz bei uns vorbei geschaut um den Winter zu vertreiben. Jedes Kind hatte ein Instrument in der Hand und damit wurde ordentlich Radau gemacht. Unsere Senioren freuten sich sehr über diesen Überraschungsbesuch. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Kreatives Gestalten für Fasching
13.02.2024
Anfang Februar stimmten wir uns schon auf das bunte Faschingstreiben ein. Es wurden Girlanden, Masken und Krawatten geschnitten und geklebt. Außerdem bemalten wir kleine Eierkartonteile und beklebten diese mit Augen und Bommeln. Unsere Donnerstagsgruppe gestaltete lustige Zeitungsfiguren, die dann unsere Fensterbretter schmückten. Wir danken allen kreativen Helfern, die unsere Tagespflege so schön bunt gestaltet haben.

Gedächtnistraining „Winter und Schnee“
31.01.2024
Mitte Januar freuten wir uns über das schöne Winterwetter. Wir tauschten uns darüber aus, was man im Winter alles machen kann und sangen Winterlieder. Außerdem hörten wir eine lustige Geschichte über einen „Schnee-Opa“, der während der Fahrt mit seinem Enkel vom Schlitten fiel und am Ende unten als Schneemann angerollt kam. Das nahmen unsere Tagespflegegäste zum Anlass, von ähnlichen oder anderen lustigen Begebenheiten, zu berichten. Viel Freude hatten alle am Fühlen von Schnee, den wir in einer großen Schüssel in die Tagespflege herein geholt hatten. Erst wurden nur Schneekugeln geformt aber dann kam der Ehrgeiz, kleine Schneemänner entstehen zu lassen. Diese wurden dann in der Auffahrt der Tagespflege in einer Reihe aufgestellt und erfreuten alle beim vorbei gehen.

Männerrunde
20.01.2024
Unsere Herren fädelten fleißig Nussspieße mit Erdnüssen, Walnüssen und Haselnüssen für die Vögel im Winter. Die Spieße kamen an unser Vogelhaus auf der Terrasse. Unsere Tagesgäste konnten sich so regelmäßig über Besuch im Vogelhaus freuen.

Neujahreswünsche
10.01.2024
Anfang Januar schauten wir gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück. Wir sprachen über Ereignisse, die uns Freude machten aber auch traurige Momente, die unser Jahr prägten. Mit viel Freude blätterten wir durch unsere Tagespflegezeitungen von 2023 und staunten, was wir alles im vergangenen Jahr gemeinsam erlebt haben. Zum Schluss durfte jeder einen Stein bemalen und beschreiben mit einem Wunsch für das neue Jahr. Den fertigen Stein durften unsere Tagespflegegäste mit nach Hause nehmen oder verschenken. Nun hoffen wir, das all die Wünsch wahr werden und das neue Jahr genauso bunt und vielfältig wird.

Andacht zum Jahresende
30.12.2023
Ende Dezember fand in unserer Tagespflege wieder eine Weihnachtsandacht statt. Dazu begrüßten wir Pfarrer Herfen aus Dorfhain, der uns die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium mitgebracht hatte. Die Andacht war eine schöne Möglichkeit sich noch einmal über die eigentliche Bedeutung von Weihnachten Gedanken zu machen.

Wir wünschen allen einen guten Start in das Jahr 2024, vor allem aber bestmögliche Gesundheit.


Generationstreffen in der Tagespflege
15.12.2023
In der Weihnachtszeit erfreuten uns wieder die Kinder der Kita Klingenberg mit einem Besuch. Gemeinsam machten wir es uns in unserer „Weihnachtsstube“ gemütlich, sangen Lieder, lauschten einer Geschichte von einem missglückten selbstgebauten Lebkuchenhaus und genossen das Miteinander. Viel Spaß hatten alle daran, Frau Holle beim Verteilen von Schnee zu helfen. Dazu pusteten alle fleißig Watte durch den Raum. Die Kinder bekamen einen Geschenkkorb mit vielen tollen Werkzeugen und anderen tollen Überraschungen, den sie jubelnd entgegennahmen und stolz herum zeigten. Zum Abschluss führten die Kinder einen Tanz auf, der alle zum Schmunzeln brachte. Wir freuen uns schon auf die Treffen im neuen Jahr und sind gespannt auf all die Abenteuer, die wir zusammen erleben werden.

Besuch im Lohgerbermuseum in Dippoldiswalde
15.12.2023
Am Vormittag, nach dem zweiten Frühstück, bestiegen sechs Gäste unserer Tagespflege erneut das Auto. Das Ziel war das Lohgerbermuseum in Dipp´s. Im Eingangsbereich wartete August der Starke samt stolzem Roß. Er war mit 2,60m die größte bespielbare Marionette weltweit. Unser Ziel war aber die Sonderausstellung zum Thema „Weihnachten“. Man konnte nur staunen wieviel verschiedene Variationen es von Schwippbögen und Pyramiden gab. Da hatte bestimmt jede Ortschaft ihren eigenen Schwippbogen. Es waren nachgestellte Weihnachtsmärkte zu bestaunen. Die einzelnen Künstler ließen uns in die gute Stube schauen, wie es dort Weihnachten aussah. Von ganz bescheiden bis zum Luxus war alles zu sehen. Auch bewegte Bilder, ein Weihnachtsdorf, waren zu sehen. Ebenfalls die Entwicklung der Stadt Dippoldiswalde von 1556 bis in die Gegenwart war zu sehen. Sehr interessant! Natürlich machten wir auch einen Abstecher in das Originalmuseum. Da wurde die schwere und schmutzige Arbeit des Gerbens vorgestellt. Es war ein gelungener Vormittag.

Projekt "Futterhaus"
30.11.2023
Unsere Herrenrunde am Dienstag startete Ende November mit einem neuen Projekt. Es soll ein Futterhaus für die gefiederten Freunde im Winter werden. Als Grundlage für das Haus diente eine achteckige Bodenplatte. Darauf sollten Bögen kommen, die als Eingang gedacht sind. Die Bodenplatte und Bögen wurden an den Sägestellen mit Sandpapier glatt gemacht. Anschließend wurden die Bögen zusammengeleimt. Dabei musste darauf geachtet werden, dass sich die Holzstreben nicht verschieben und alles schief wird. Dann bekamen alle Bögen und auch der Zaun eine frische rote Farbe. Unter den Männern entstanden viele interessante Gespräche.

Musikalischer Vormittag im November
20.11.2023
Auch im November besuchte Frau Eichhorst die Mittwochsrunde der Tagespflege um mit den Senioren einen musikalischen Vormittag zu verbringen. Gesungen wurden dabei alle Lieblingslieder unserer Tagesgäste. Es wurde jeweils ein Los gezogen und so der Ablauf des Vormittages festgelegt. Großen Spaß hatten unsere Senioren am Spielen von Rhythmusinstrumenten. Anschließend sprachen alle gemeinsam das folgende Gedicht und bewegten passend zum Text bunte Laubblätter.
„Es fliegt ein Blatt so ganz allein, schau her, jetzt sind es zwei´n. Die Blätter fliegen und bleiben liegen. Da kommt ein Sturmwind mächtig heftig, er bläst die Blätter hoch, ganz kräftig. Doch legt der Sturm sich dann zur Ruh, so decken sie die Erde zu.“
Es war ein sehr abwechslungsreicher Vormittag. Wir danken Frau Eichhorst für die schönen Momente und freuen uns schon auf die Weihnachtslieder im Dezember.


In der Weihnachtsbäckerei
10.11.2023
Schon Anfang November begannen wir mit der Weihnachtsbäckerei. Es entstanden köstlich duftende Kekse und Stollen nach den Rezepten unserer Tagespflegegäste. Dabei kam es zu einem intensiven Austausch untereinander. Natürlich wurde währenddessen auch genascht. Wir können es kaum erwarten all die wunderbaren Gebäcksorten zu probieren. Vielen Dank an alle Bäcker/innen und an alle, die unser Backbuch mit ihren Rezepten bereichert haben.

Kreatives Gestalten im Oktober
30.10.2023
Damit es auch in der Tagespflege herbstlich werden konnte beklebten unsere Tagesgäste fleißig Teelichter mit Seidenpapier in Herbstfarben und rollten bunte Herbstblätter zu kleinen Blumen zusammen. Außerdem wurden fleißig Äpfel verarbeitet. So wurden Kompott, Apfelmus, Kuchen und Apfelringe zu unserer Gaumenfreude.

Herbstfarben
20.10.2023
Im Oktober beschäftigten wir uns mit den Farben des Herbstes. Gemeinsam überlegten wir, welche uns im Herbst besonders gefällt. Wir unternahmen gedanklich eine kleine Wanderung durch den goldenen Herbst. Danach bestimmten wir gemeinsam Blätter und Früchte des Waldes und tauschten uns über Erinnerungen aus. Unsere Tagesgäste schwärmten über das Rascheln im Herbstlaub und das Drachen steigen. Ein Tagesgast erzählte ganz ausführlich wie er früher seine Drachen selbst gebaut hat und welchen Spaß er beim Bauen und Fliegen lassen hatte. Der Vormittag ging leider viel zu schnell vorbei

Besuch auf der Cranberry Farm
10.10.2023
Es war ein toller sonniger Vormittag und kurz entschlossen wurden sieben Tagespflegegäste bestimmt, die mit zur Farm kamen. Die Begeisterung dafür gab es schon Tage zuvor. Auf ging es. - Wir wurden herzlich willkommen geheißen. Nach einer kurzen Ausführung um die gesunde Beere bekam jeder ein Eimerchen und wir wurden aufs Feld entlassen. Jeder hatte so seine Vorliebe für die Ernte. Vom halb bücken über die Hocke oder ein Knie im Feld, alles war möglich. Unsere Ferienarbeiterin lag der Länge lang im Feld. Es durfte auch gekostet werden. Über vier Kilogramm haben unsere fleißigen Pflückerinnen und Pflücker zusammengesammelt. Die Zeit verging wie im Fluge. Es war toll!

Erntedankfest
30.09.2023
Ende September zelebrierten wir in der Tagespflege eine „Erntedankwoche“. Dazu ernteten wir am Montag im Garten der Tagespflege, füllten damit unsere Körbchen und banden kleine Kräutersträuße, die dann in der restlichen Woche unseren Gabentisch schmückten. In den darauffolgenden Tagen feierten wir bei herrlichem Sonnenschein mit all den schönen Gaben im Garten. Die Kinder der Kita Klingenberg besuchten uns am Dienstag und erfreuten uns mit einem kleinen Programm von Herbstliedern. Das war eine tolle Überraschung für alle. Zum krönenden Abschluss trafen wir uns am Freitag in unserem Garten zu einer Andacht mit Pfarrer Herfen aus Dorfhain. Da konnten wir uns alle noch einmal darauf besinnen, wie gut es uns doch geht und für was wir alles dankbar sein können. Nicht nur das Essen ist wichtig. Auch Familie, Freunde, ein Ort an dem man sich zu Hause fühlt und viele weitere Dinge sind so wichtig für das Wohlbefinden eines Menschen. Wir sind glücklich, dass dieses Jahr im Garten der Tagespflege alles so gut gediehen ist und hoffen auch im nächsten Jahr auf eine gute Ernte.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die in diesem Jahr so liebevoll die vielen verschiedenen Pflanzen versorgt haben und bei allen, die zum Gelingen dieser Festwoche beigetragen haben!


„Andere Länder, andere Sitten“
20.09.2023
Mitte September machten wir gedanklich eine Reise um die Welt. Zu Beginn der Themenwoche „Andere Länder, andere Sitten“ gestalteten die Senioren verschiedene Länderflaggen, die dann im Laufe der Woche immer wieder eine Rolle spielten. Am Dienstag rätselten wir im Gedächtnistraining, welches Land zu dem jeweils mitgebrachten Gegenstand (wie z.B. Berner Sennen Hund, Englisches Wörterbuch, …) gehört, welche Hauptstadt dieses Land hat und was es dort für Gepflogenheiten gibt. Unsere Senioren überraschten uns mit viel Wissen dazu. Danach wurde unser Gaumen mit einem leckeren Zwiebelkuchen verwöhnt. Intensiv beschäftigten wir uns dann mit den Ländern China und Chile. Dazu reisten wir auch kulinarisch über den Ozean hinweg. Wir konnten Frühlingsrollen und Wraps, gefüllt mit Mais und Avocado genießen. Das hat allen sehr gut gemundet und Lust auf neue geschmackliche Abenteuer gemacht. Chile ist das schmalste und zugleich längste Land der Welt. Es gilt auch als Land der Extreme und Gegensätze. Man kann dort die trockenste Wüste aber auch die größte natürliche Pflanzenvielfalt entdecken. Wir bewunderten die Kleidung eines „Huaso“ (speziell gekleideter Reiter, ähnlich einem amerikanischen Cowboy) und fingen selbst ein paar Pferde ein. Außerdem lernten wir viel über Menschen und Kultur und lauschten den Klängen der Andenmusik. Es war eine spannende Woche, die nach einer Fortsetzung ruft.

Hoch auf dem gelben Wagen ...
07.09.2023
Gelb war unser Wagen nicht, hoch saßen wir trotzdem. Am 07. September fand unsere lang ersehnte Kremserfahrt statt. Kurz nach dem Frühstück in der Tagespflege hörten wir das Klappern der Hufeisen auf der Straße. Der Planenwagen traf pünktlich um 11 Uhr an der Tagespflege ein. Alle waren aufgeregt und freuten sich sehr die Pferde begrüßen zu dürfen. Als alle aufgestiegen waren ging es dann endlich los. Die Rosse zogen den vollgeladenen Wagen das Weißeritztal hinauf, durch die Klingenberger Siedlung und schließlich ging die Fahrt durch den Tharandter Wald in Richtung Grillenburg. Es wurde gesungen, gelacht, gespaßt, angeregt über alte Zeiten gesprochen – Zeiten in denen unsere Senioren noch Kinder waren- und das eine oder andere schäumende kühle Getränk genossen. Nach knapp einer Stunde amüsanter Fahrt trafen wir am Naturwaldbad in Grillenburg ein, dort wartete bereits das Mittagessen auf uns. In entspannter sommerlicher Atmosphäre wurde gespeist und Rast gemacht. Selbst der Kutscher spannte die Pferde aus und genoss gemeinsam mit den Pferden und uns die Mittagspause.
Gut gestärkt ging die Fahrt vom Naturwaldbad in Grillenburg über das Jagdschloss entlang dem Dorfhainer Weg über den B- Flügel des Tharandter Waldes vorbei am oberen Seerenteich immer dem Seerental entlang bis wir schließlich wieder in der Klingenberger Siedlung landeten und unsere Fahrt sich am Nachmittag dem Ende neigte. Pünktlich zum Kaffeetrinken kamen wir wieder in der Tagespflege an. Es war ein sehr gelungener Ausflug. Wir bedanken uns bei Herrn Eric Schiefer vom Ponyhof Dorfhain für diese schöne Tour durch den Tharandter Wald und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Überraschungsgäste
15.08.2023
Unsere Senioren saßen im Garten und bereiteten sich gerade auf das bevorstehende Sportprogramm vor. Einige Damen saßen an einem Tisch und zupften Minze, Lindenblüten und Rosenblätter. Diese sollen getrocknet und zu unserem Tagespflegetee verarbeitet werden. Wie immer waren unsere Senioren donnerstags sehr redegewandt. Unter das Stimmengewirr der Senioren mischte sich plötzlich helles Kinderlachen. „Überraschung!!!“ – Die Kitagruppe „Fuchs“ ist da. Die Mädchen und Jungen hatten für die Senioren ein kleines Geschenk mitgebracht. Die selbstbemalten Holzblüten wurden gleich an unseren großen Tannenbaum gehängt. Seit dem wiegen sie dort fröhlich im Wind. Auf unsere Frage, was wir nun zusammen machen könnten schlugen die Kinder ein Kirschkernweitspucken vor. Aber was, wenn es keine Kirschen gab.
Wir hatten Kirschen… eine große Schüssel voll. Schnell war die Startlinie gezogen. Kinder, Senioren und Erzieher gingen an den Start. Die Kirschkerne flogen durch den Garten. Alle strengten sich mächtig an. Das war Spaß pur! Nach erfolgreicher „Spuckerei“ unternahmen die „Fuchsjungen“ eine Garteninspektion. Am meisten wurden die Feuerbohnen und die Kürbisse bestaunt. Am Tiergehege betrachteten unsere Jüngsten mit großem Respekt den Jungbullen „Horst“. Die beiden Schafe kannten sie bereits. Da gab es keine Scheu. Noch einmal durch den gesamten Garten getobt und dann war es Zeit für das Mittagessen der Gruppe Fuchs. Danke an alle Beteiligten. Es war ein lustiger Vormittag!


Gymnastik im Freien
01.08.2023
Blauer Himmel, Sonnenschein…. Unsere Senioren folgten dem Ruf in den Garten, wo schon die bequemen Gartenstühle in einem Kreis bereitstanden. Nachdem alle einen Platz gefunden haben ging es mit der Gymnastikstunde auch schon los. Die Tücher wurden ausgeteilt und flatterten fleißig im Wind. Alle Körperteile wurden einbezogen. Selbst eine Schleife um den Oberschenkel durfte nicht fehlen. Die Senioren waren alle bestrebt trotz den hohen Außentemperaturen das gesamte Übungsprogramm mitzumachen. Ganz stolz ging es dann nach der Sportstunde an den Mittagstisch.

Die Kinder kommen
15.07.2023
Es war wieder soweit. Die Fuchs-Kindergartengruppe kam zu uns. Wir empfingen sie in unserem Garten um uns alle sportlich zu betätigen. Flink wurden die Dosen auf den Tisch gestellt und schon flogen die ersten Dosen herunter. Die Kinder hatten keine Scheu. Kinderlachen, Dosen klappern, kleine flinke Hände, die Dosen und Bälle wieder einsammeln – Schade, dass die Zeit so schnell verging. Die Kinder mussten zurück, denn das Mittagessen im Kindergarten wartete bereits. Nach der Siegerehrung sangen die Kinder noch ein Abschiedslied und überreichten jedem in der Runde einen selbstgepflückten Blumenstrauß. Wir verabschiedeten uns nach einem wundervollen Vormittag und freuen uns auf das nächste Treffen.

Gedächtnistraining „Kindheit“
01.07.2023
Anfang Juni drehte sich in unserem Gedächtnistraining alles Rund um das Thema „Kindheit“. Dabei konnten unsere Senioren viele verschiedene Holzspielsachen ausprobieren und in Erinnerungen schwelgen. Während mit der Puppe gekuschelt und die anderen Schätze erkundet wurden entstand ein intensiver Austausch. Wir plauderten über die eigene Kindheit, Freundschaften und den ein oder anderen Streich. Es gab dabei viel zu lachen. Mit großem Ehrgeiz und viel Geschick gelang es zwei Damen in der Runde einen Holzkreisel zum Tanzen zu bringen. Dies wurde natürlich mit einem tosenden Applaus belohnt. Wir alle haben uns an diesem Tag wieder ein wenig wie ein Kind gefühlt und dieses Gefühl genossen.

Endlich! - Unser Ausflug zum Tharandter Meiler
15.6.2023
Jeden Dienstag sind viele unserer männlichen Gäste zu Besuch in der Tagespflege. Schon lang haben sie auf den Tag gefiebert an dem wir in den Breiten Grund nach Tharandt fahren und den Kohlemeiler nach der Entzündung besuchen werden.
Am Dienstag, den 30.5.23 war es dann soweit, es herrschte große Aufregung bei unseren Gästen. Auf den Weg nach Tharandt wurden viele Mythen und Sagen um und über den Tharandter Wald und den Meiler erzählt und diskutiert.
Am Meiler angekommen warteten bereits einige Männer vom „Tharandter Meiler e.V.“ auf uns. Ein gemütliches schattiges Plätzchen war für uns reserviert. Also nahmen wir Platz und genossen die Natur des Waldes, das Zwitschern der Vögel, das Rauschen des Bächleins, das angenehme schimmern der Sonnenstrahlen durch die Kronen der Bäume und den höchst eigenen Geruch des Dampfers von schwelendem Holz, wenn der Wind gut stand.
Der Köhler, Herr Papperitz erzählte uns einiges über sein Handwerk, auch das dies bereits auf 177 Jahre Tradition im Breiten Grund zurückblicken kann. Einst war der Meiler zu Lehr- und Schauzwecken für Forststudenten geeignet, später dann war klar diese Tradition bleibt erhalten, so Papperitz. Der Köhler erklärte uns wie der Meiler aufgebaut entzündet und genährt wird – dies geschieht nicht nur durch das gestapelte Holz, nein auch die Luftzufuhr mit eigens dazu eingestochenen Luftkanälen sei sehr wichtig.
Nach jeder Menge Eindrücken kam der kleine Hunger und so schmissen die Männer vom Meiler Verein extra für uns den Grill an. Es wurden eigens mitgebrachte Bratwürste und selbstgemachter Nudelsalat bei kühlem Bierchen oder Radler verspeist.
Bevor es dann wieder zurück nach Klingenberg ging konnte jeder nochmal zu Fuß das Gelände um den Meiler erkunden.
So ging er zu Ende unser Ausflug mit dem Wissen über das Köhlerhandwerk und deren Tradition.
Aline Schiefer


Rückblick auf den Mai
31.5.2023
Der Zauber des Makramees begleitete uns auch diesen Monat. Denn unsere Gäste hatten viel Freude bei dieser Handwerkskunst. Zwei Seniorinnen starteten diesmal ein Gemeinschaftsprojekt und es kam eine wundervolle Blumenampel dabei heraus.

Die erste Kräuterernte war sehr ertragreich. Wir ernteten Melisse, Apfelminze und Pfefferminze. Mit der großen Vorfreude im Bauch, wieder im Winter unseren Tee zu genießen, wurden fleißig die Kräuter geschnitten und zum Trocknen vorbereitet.
Sylvia Albrecht


Die Bienen sind zurück...
15.05.2023
Im Mai war es endlich warm genug, sodass unser Bienenstock aus seinem Winterquartier zurück gebracht werden konnte. Die "Anlieferung" der bereits seit letztem Jahr bekannten, neuen Mitarbeiter wurde natürlich von unseren Tagespflegegästen beobachtet, passender Weise hatten die beiden Mitarbeiter von DIEFIRMENBIENE.de auch noch etwas Zeit für eine Erklärung. Wir hoffen nun auf weiterhin gutes Flugwetter, damit die Bienen fleißig Nektar sammeln und daraus wieder leckerer Honig entstehen kann.

Im Garten tut sich was
01.05.2023
Der Frühling ist da und die Natur erwacht. Auch in unserem Garten kehrt Leben ein. Die, von unseren Männern gebauten, Werke haben nun ihren Platz gefunden und freuen sich auf die ersten Besucher. Wir alle freuen uns auf die schönen Stunden im Garten in gemütlicher Runde.
Anne Simmank


Ausflug in den Forstbotanischen Garten
24.04.2023
Am 24.04. nutzten wir das schöne Frühlingswetter für einen ganz spontanen Ausflug. Unser Ziel war der Forstbotanische Garten. Viele Tagespflegegäste waren schon sehr lange nicht mehr dort und deswegen gab es umso mehr zu erkunden. Wir bestiegen die „Rocky Mountains“ und genossen das Erwachen der Natur. Nach der vielen Bewegung und reichlich frischer Luft freuten sich alle auf das Mittagessen und die anschließende Mittagsruhe. Wir haben gemerkt, das spontan am schönsten ist und so wollen wir auch in Zukunft immer mal wieder für Überraschungen sorgen.
Anne Simmank


11.04.2023
Zur Osterzeit folgten wir der Einladung unserer Kita und besuchten ihre Ausstellung über Tiere. Die Kinder haben sich intensiv mit Fröschen, Vögeln und Igeln beschäftigt und dies auf sehr kreative Weise dargestellt. Sie führten unsere Senioren durch ihre wunderschöne Präsentation. Diese waren ganz begeistert von den vielen tollen Kunstwerken und Fotos und genossen das Beisammensein mit den Kindern.
Anne Simmank


Emsiges Treiben in der Tagespflege
06.04.2023
Kurz vor Ostern wurde wieder fleißig gewerkelt. Es wurde gebacken, Bärlauch verarbeitet, gekocht aber natürlich haben wir uns auch sehr viel Zeit für das Kreative genommen. Gemeinsam mit den Tagespflegegästen fertigten wir die Osterkörbchen und ihren Inhalt an. Dazu wurde geschnitten, gefilzt, gefädelt, gewickelt und mit Salzteig geknetet. Wir danken allen, die so viel Liebe und Energie in die Arbeit gesteckt haben.
Anne Simmank


Einkaufsbummel durch den Landmarkt „Alte Schule“ Ruppendorf
31.03.2023
Der Vormittag war perfekt für einen Einkaufsbummel durch den Landmarkt. Im jetzigen Landmarkt wurde bis 1990 unterrichtet. Mancher Schüler erlebte hier lehrreiche Stunden. Seit 2012 befindet sich der Einkaufsmarkt mit Café darin. Die Tagespflegegäste, die das Vergnügen hatten an diesem Vormittag durch den Landmarkt zu bummeln, nutzten das Angebot ausgiebig.
Auch Bücher, Kinderbücher und Spielwaren konnte man in diesem breitgefächerten Angebot erhalten. Nachdem alles begutachtet, geprüft und verschiedenes auch gekauft wurde, gab es ein Mittagessen. Nudelsalat, selbstverständlich von den Mitarbeitern des Landmarktes hergestellt, mit Wiener und Garnitur. Dazu einen heißen Kakao. Gesättigt und zufrieden ging es zur Mittagsruhe in die Tagespflege zurück.
Ein großes Dankeschön an die Mitarbeiter im Landmarkt „Alte Schule“ Ruppendorf.
Simone Rath


„Frühling lässt sein blaues Band…
15.03.2023
wieder flattern durch die Lüfte…“ Im März begrüßten wir den Frühling in all seiner Farbenpracht. Jeder wählte sich ein Tuch in einer Farbe aus, die er persönlich mit dem Lenz verbindet. Gemeinsam wurde dann zusammengetragen, was es alles in dieser Farbe gibt. Im Anschluss sprachen wir gemeinsam den Text von dem Gedicht „Er ist´s“ von Eduard Mörike und ließen das blaue Band (Tuch) durch unseren Raum flattern. Natürlich durften auch Lieder und Rätsel rund um das Thema Frühling nicht fehlen. Nun freuen wir uns darauf, dass der Frühling auch in der Natur bald seine volle Farbenpracht zeigt.
Anne Simmank


Männergruppe baut Insektenhotel
01.03.2023
Seit einigen Wochen sägt, schleift, bohrt und hämmert es bei uns in der Tagespflege… Was ist da bloß los?
Jeden Dienstag treffen sich eine Handvoll Männer im Werken-Raum der Tagespflege, um tüchtig ans Werk zu gehen.
Die Idee war schnell beschlossen, ein Insektenhotel soll es werden, welches den Garten verschönern soll. Es wurde eifrig geplant, denn die Insekten brauchen bestimmte Materialen, um sich wohlzufühlen. Auch der Standort ist entscheidend dafür, ob sich die Insekten in dem Hotel niederlassen.
Die Zeit verging wie im Fluge, besonders die Möglichkeit sich in Gemeinschaft handwerklich zu betätigen und Fachgespräche zu führen, machte allen sichtlich viel Freude.
Ein rundum schönes Projekt, um die Wartezeit auf Frühling zu verkürzen.
Nadine Otto


Helau
21.02.2023
Am Faschingsdienstag waren in der Tagespflege die Narren los. Mit lustigen Hüten und Kostümen verkleidet, empfingen wir den Faschingsumzug der Kita Klingenberg. Die Kinder vertrieben in Tierkostümen den Winter mit viel Radau aus unseren Räumen und erfreuten alle mit ihrem Gesang. Danach wurde es aber nicht viel ruhiger. Denn es wurde fleißig gesungen, geschunkelt und getanzt. Wir tauschten uns aber auch über vergangene Faschingszeiten aus und erfuhren, wer früher gern zu Fasching um die Häuser gezogen ist und in welche Rolle jeder einzelne dabei geschlüpft ist. Wie es sich gehört, gab es natürlich auch leckere Pfannkuchen, die im Nu verspeist waren. Der Höhepunkt war eine Polonaise mit allen Anwesenden durch die Tagespflege. Wir erinnern uns gern an diese ausgelassenen Stunden zurück und freuen uns schon auf das nächste Fest.
Anne Simmank


Der erste Spaziergang im neuen Jahr
01.02.2023
"Ein Spaziergang am frühen Morgen ist ein Segen für den ganzen Tag." (Henry David Thoreau)
Die ersten Sonnenstrahlen, mildere Temperaturen und die Motivation für eine kleine Runde an der frischen Luft - genau das haben wir genutzt. Also Jacken und Schuhe an, vielleicht noch die Mütze oder Handschuhe, raus aus der Tür und erstmal tief einatmen. Die frische Luft genießen. Wir haben uns auf den Weg gemacht um den Berg bei der Tagespflege zu "erklimmen". Und es ging immer weiter und weiter, bis wir oben angekommen waren. Wir bestaunten das wunderschöne Panorama. Beim Anblick der alten Schule kamen Erinnerungen an die eigene Schulzeit wieder hoch. Während der Unterhaltung kam heraus, dass einige doch das ein oder andere Mal zu spät kamen. Aber ansonsten gab es nur Gutes zu berichten. Nach der ersten kleinen Pause ging es direkt weiter. Die Motivation nahm kein Ende, aber wir traten dennoch den Rückweg an. Dabei fielen uns unzählige Schneeglöckchen und Maulwurfshügel auf. Wir dachten, jetzt wird es endlich Frühling, aber das Wetter hat uns anderes bewiesen. Also freut euch auf den ersten Frühlingsspaziergang.
Katja Hanke


Weihnachtszeit in Klingenberg
05.12.2022
Jedes Lächeln, das von Herzen kommt,
ist wie eine kleine Flamme.
Es gibt Wärme.
Es steckt an.
Und es kann ein Lauffeuer entfachen.

Unser 1. gemeinsames Jahr in der Tagespflege Weißeritztal, neigt sich dem Ende zu. Von Herzen wünschen wir all unseren Tagespflegegästen mit deren Angehörigen, ein wunderschönes, wärmendes Weihnachtsfest und viele Momente des Lächelns im neuen Jahr 2023.
Ihr Team vom Pflege- und Betreuungsdienst Pretzsch GmbH und der Tagespflege Weißeritztal

Virtueller Rundgang durch die Tagespflege
30.11.2022
Erleben Sie unsere Tagespflege mit einem virtuellen Rundgang:

> Zum Rundgang

Erntedank in der Tagespflege
14.10.2022
In der letzten Septemberwoche drehte sich in der Tagespflege „Weißeritztal“ in Klingenberg alles rund um das Thema - ERNTEDANK.

Die Woche startete mit einer Kartoffelernte im
eigenen Garten, aus dem guten Ertrag konnte durch fleißige Hände eine hauseigene, leckere Kartoffelsuppe zubereitet werden. Die nächsten beiden Tage verbrachten wir im Wald, um den Herbst mit allen Sinnen auf uns wirken zu lassen. Auch der ein oder andere Pilz am Wegesrand, lud zu Geschichten und Erfahrungsaustauschen ein. Naturmaterialien wurden gesammelt, um unseren Erntedank-Kranz an der Haustür zu beleben
Am Donnerstag freuten wir uns ganz besonders, auf die eingeladenen Krippenkinder aus der Kita Klingenberg. Denn diese gemeinsamen Begegnungen zwischen Jung und Alt erfreuen alle gleichermaßen. Der bunte, geschmückte Gabentisch wurde von den Kindern, Tagesgästen und Mitarbeitern liebevoll geschmückt und sorgte für viel Gesprächs- und Gesangsstoff.

Zum würdigen Abschluss der Woche, konnten wir uns an einer Andacht von Pfarrer Herfen erfreuen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser Woche beigetragen haben.
Ihr Tagespflege-Team aus Klingenberg


Eröffnung unserer neuen Tagespflege
28.02.2022
Der Bau unserer neuen Tagespflege "Zum Weißeritztal" macht weiter große Fortschritte und wir freuen uns auf die nahende Eröffnung.

Am 12.03.2022 stehen von 10.00 Uhr - 14.00 Uhr die Türen der neuen Tagespflege Weißeritztal des Pflege- und Betreuungsdienstes Pretzsch für Interessenten offen, eine Führung durch die neue Tagespflege ermöglichte es den Anwesenden, sich ein Bild zu verschaffen, welche Angebote und Leistungen sich den zukünftigen Gästen bieten.

…und danach wird am Montag, dem 14.03.2022 die neue Tagespflege offiziell eröffnet.

Weitere Information zu unserem neuen Angebot finden Sie unter Tagespflege.


50.000 Mitarbeiter - Bienen für unsere Region
10.06.2021
Seit Jahren besteht die sichere Erkenntnis, dass der Bestand an Bienen und anderen Bestäubern weltweit dramatisch zurückgeht. Das betrifft sowohl wilde als auch von Imkern gehaltene Arten, insbesondere in Europa und Nordamerika. Allein in Deutschland ist der Bestand an Bienenvölkern seit 1990 um 20 Prozent geschrumpft.
Unter dem Motto „Regional-Nachhaltig-Engagiert“ leistet die Pflege- & Betreuungsdienst Pretzsch GmbH ab sofort ihren Beitrag gegen das Artensterben mit einem eigenen Bienenvolk.
Am Donnerstag, 27.05.2021 um 11.00 Uhr begrüßten Frau und Herr Pretzsch die neuen Bewohner an ihrem Zuhause am Schulberg in Klingenberg.
Nach den ersten Erkundungsflügen in der neuen Heimat werden die fleißigen Helferinnen und Helfer im Umkreis von drei Kilometern täglich mehrere Millionen Blüten bestäuben. Damit spielen die Bienen eine entscheidende Rolle in unseren Ökosystemen. Ein Drittel unserer Lebensmittel ist abhängig von der Bienenbestäubung.
Als Belohnung für das nachhaltige Engagement erhält die Firma Pflege- & Betreuungsdienst Pretzsch GmbH ab Juli ihren eigenen, regionalen, naturbelassenen Bienenhonig.


Neue Tagepflegeeinrichtung "Zum Weißeritztal"
23.06.2020
Der Pflege-und Betreuungsdienst Pretzsch GmbH plant im Jahr 2021 die Neueröffnung einer Tagespflege und möchte somit seine wohnortnahe, medizinische und pflegerische Versorgung weiter ausbauen und eine wichtige Versorgungslücke in der Umgebung schließen.
Diese teilstationäre Dienstleistung richtet sich an ältere Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen, die in ihrem häuslichen bzw. familiären Umfeld leben und tagsüber einer Betreuung bedürfen. Diese will dazu beitragen, deren Selbständigkeit so weit wie möglich aufrechtzuerhalten, um den Verbleib in der vertrauten Umgebung so lange wie möglich zu gewährleisten.
Besonders Menschen mit dementiellen Erkrankungen können aufgenommen und entsprechend gefördert und unterstützt werden.
Für pflegende Angehörige bietet die Tagespflege eine Möglichkeit zur Entlastung, indem die Verantwortung für den Pflegebedürftigen für ein paar Stunden abgegeben werden kann.
Die Einrichtung bietet Platz für 15 Gäste und hat montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet.
Interessierte und Angehörige werden gern unverbindlich und kostenlos zu Pflegesätzen und Zuzahlungen der Pflegekassen beraten.

Umfirmierung
15.08.2018
Aus der Häuslichen Krankenpflege Katrin Pretzsch wird der Pflege- und Betreuungsdienst Pretzsch GmbH.
Für Patienten, Kunden und Lieferanten aber auch unsere Mitarbeiter ändert sich nichts, Sie erreichen die bekannten Ansprechpartner nach wie vor unter den bekannten Rufnummern.

Neue Website online
06.08.2018
Wir freuen uns, Ihnen mit unserer neuen Webseite ein noch besseren Überblick über unsere Leistungen geben zu können. Außerdem ist die Seite nun für Smartphone, Tablet und Co optimiert.